Fachmessen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Impressum, Rechtliches und Datenschutz


Datenschutzhinweis gemäß DSGVO

Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten (Name, Funktion, Firmen- und Kontaktdaten wie E-Mail-Adresse und Telefonnummern), die wir von Ihnen in Ihrer Funktion als Vertreter, Bevollmächtigter oder Ansprechpartner der juristischen Person erhalten. Zudem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Handels- und Vereinsregister, Presse, Medien, Internet) entnommen haben und verarbeiten dürfen.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten (Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer), die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung zur Vertragserfüllung von unseren Kunden erhalten.


Wofür verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

a)    Zur Erfüllung von vertraglichen Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Erbringung unserer Leistungsverpflichtungen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gegenüber unseren Kunden und Lieferanten.
Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Endkundengeschäft erfolgt zur Erbringung unserer Leistungsverpflichtungen gegenüber unseren Kunden, in erster Linie zur Avisierung, Lieferung und Reklamationsbearbeitung.


b)    Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)

Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus, zum Beispiel für den Datenaustausch mit Auskunfteien und Kreditversicherern zur Minimierung des Ausfallrisikos, für Werbung und Meinungsforschung, zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und für die Videoüberwachung zur Wahrung des Hausrechts.

c)    Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)

Soweit Sie uns die Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke gegeben haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.


Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten die Personen und Abteilungen Zugriff auf Ihre Daten, die sie zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen benötigen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen erhalten zu diesem Zweck Ihre Daten. Voraussetzung dafür ist die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vereinbarungen. Wir geben Ihre Daten an Auftragsverarbeiter nur weiter, wenn diese vertraglich die Einhaltung der DSGVO garantieren.


Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Daten, die wir zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen erhalten, werden nicht an Drittstaaten oder internationale Organisationen übermittelt. Die Datenspeicherung findet ausschließlich auf deutschen bzw. europäischen Servern statt.


Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Daten, die für die Erfüllung von vertraglichen Verpflichtungen bzw. zur Aufrechterhaltung der Geschäftsbeziehung oder im Rahmen der Interessen-abwägung nicht mehr erforderlich sind, werde gelöscht, es sei denn, deren befristete Weiterverarbeitung ist aus folgenden Gründen erforderlich:

  1. Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen u. a. nach HGB und AO (10 Jahre)

  2. Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften nach § 195 ff. BGB (regelmäßig 3 Jahre, höchstens 30 Jahre)


Welche Datenschutzrechte habe ich?


Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), Widerspruch (Art. 21 DSGVO) und Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). Beim Auskunfts- und Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34, 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG.

Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Der Widerruf wirkt erst für die Zukunft.

Gibt es eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen unserer Geschäfts- bzw. Vertragsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Verpflichtungen erforderlich sind. Ohne diese Daten werden wir den Abschluss des Vertrages bzw. die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtung ablehnen, einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen oder ggf. beenden müssen.

Insbesondere benötigen wir für die Versendung unserer Produkte folgende Daten: Name, Lieferadresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Sie dienen dem reibungslosen Ablauf im Rahmen unserer vertraglichen Lieferverpflichtung.


Schlotheim, 06.11.2018

Lexikon von A bis Z